Sonntag, 8. September 2013

lütticher waffeln

lütticher waffeln I fräulein text

auf und ab

I  I


lütticher waffeln I fräulein text


Gestern Sonne, heute Regen. Waffelwetter in Perfektion. Waffeln in Perfektion. Kleine knusprige Treppenteller mit kleinen krustigen Zuckerinseln. Und das, obwohl es hagelt und nicht perlt. Das geliebte Herzeisen staut schon lange im Schrank, genauso wie der Wunsch von Herzen, eines dieser Eisen zu besitzen, welches die belgischen Waffeln fabriziert. Das mit den Hüpfekästchenambitionen. Himmel und Hölle - hier eindeutig Himmel. Endlich!

Lütticher Waffeln (rund 20 Stück)
150 Gramm Butter schmelzen und nussig bräunen.
In der Zeit: ein Tütchen Trockenhefe in drei Esslöffeln handwarmer Milch und zusammen mit einem Teelöffel Rohrohrzucker auflösen. Kurz blubbern lassen.
400 Gramm Mehl (ich bevorzuge Typ 550), zwei Eier, 25 Gramm Rohrohrzucker - mit Vanille aromatisiert -, eine Prise Salz, die abgekühlte (!) Butter und den Hefesee mit den rührenden Knethaken sowie 140 Milliliter Milch schlückchenweise zu einem glänzenden Laib verarbeiten, der zum Schluss fast vom Schüsselrand fließt. Das dauert ein paar Minuten.
Aufwärmen - eine gute Dreiviertelstunde.
Nun: 150 Gramm Hagelzucker unterkneten. Idealerweise belgische Perlen, aber der Hagel macht ausnahmsweise auch Freude.
Das Eisen beheizen (so sieht meins aus!).
Mit einem Eisportionierer oder einem großen Löffel Teig(halb)kugeln auf die Rippen setzen.
Je nach Eisenhitzigkeit drei bis fünf Minuten zwischen den Deckeln klemmen lassen
Warm zubeissen.
Oder auch kalt - wahlweise warm und kalt.
Und testweise unter Glas verwahren für die Proviantpause.

Ich greife und greife und greife. Zu.
Auf und ab geht der Kiefer. 

I  I 

... und wenn wir schon von Belgien naschen: Axel Vervoordt. Treppauf, treppab in seinen Antwerpener >Getreidesilos<. Maximaler Minimalist auf Seite Dreizehn.

Das Rezept kommt aus dem Kuriositätenladen.
Die schönen Einmachgläser ziehen ganz bald ins Schaufenster!

Schönso.

Kommentare:

  1. oh nina du knusperst dich in mein herz. gerade gestern meinen virtuellen belg. waffel ordner wieder mit neuem rezept gefüttert. das eisen auch mein wunsch :: hält es sein versprechen..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, wir mögen uns :) letzte woche die quadratischen weichen, jetzt die knusprigen runden. ich werde es bestimmt noch öfter befüllen!

      Löschen
    2. mein absoluter kindheitsgeschmack. warm müssen sie für mich sein. die luikse variante pur aus der hand am strand und die brusselse mit viel staubzucker und wenn festtag ist mit gefüllten sahnekästchen und heißer schokoladensauce. ich sollte sie auch mal wieder machen!

      Löschen
    3. welches eisen ist es - das gleiche wie hier? e sieht gerade deine bilder und ich sag, die sind von nina - "die müssen wir auch mal machen - sooo lecker sehen die aus!"

      Löschen
    4. ach ja, und so ein gläschen ... hätt ich auch gerne ... reserviert?

      Löschen
  2. Gerade gestern noch stand ich im Elektroladen vor den Waffeleisen und überlegte eines haben zu wollen... Zugunsten des Vorsatzes der gesünderen Ernährung habe ich es gelassen.
    Aber kann etwas ungesund sein, dass so glücklich macht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gesund schließt sich bestimmt auch wunderbar mit diesem eisen kurz. das war jetzt nur der ungesunde einstand ;)

      Löschen
  3. Hach, vielleicht doch so ein richtiges Waffeleisen. Es fehlt. Gerade. Sehr. Und je, was für ein traumhaft schöner Eisportionierer! Schönen Sonntag, liebe Nina!

    AntwortenLöschen
  4. ach, das fehlt noch - ein schönes (!) waffeleisen.
    was gibt es schöneres im herbst und winter - waffeln mit warmer roter grütze / puderzucker / eis.

    und dann deins!
    eine waffelsammlung könnte angelegt werden ;).
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine waffelsammlung wäRe fein.
      sehR sogaR.
      denn sie duften immeR so gut. die waffelschwaden.

      .... fRage mich jedoch, waRum die belgieR ihRe peRlen nicht kiesel nennen. deR hagel peRlt. deR belgieR kieselt. finde ich so.

      Löschen
    2. finde ich auch so! ein haken ins kästchen :)

      Löschen
  5. Ich besitze kein Waffeleisen. Aber wenn, dann wünsche ich mir genau so eines... Liebst, R.

    AntwortenLöschen
  6. hmm..habe ich hier heute nicht schon einmal gelesen, dass man diese gläschen bald erstehen kann? die waffeln wohl leider nicht.. falls es so ist - also die gläschen - könntest du mir bitte zwei mit ins neue jahr hinüber nehmen? das wäre schön.. ich danke dir!

    AntwortenLöschen
  7. waffelahnungslos beherzt staune ich. ich sollte, ich sollte ...

    AntwortenLöschen
  8. Nina, ich glaube, du musst für uns Eisenlose (zumindest für diese Art des Gebäcks) auf die Suche gehen, damit wir dir nachwaffeln können!

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmmmm köstlich, jetzt kurz nach der Mittagspause hätte ich gern ein zwei Waffeln und einen Kaffee.
    Gruß
    Jochen vom Komposthaufenteam

    AntwortenLöschen
  10. Diese Waffeln erscheinen mir gerade so perfekt! -und du hast recht. Es ist Waffelwetter. Herrlich.

    AntwortenLöschen
  11. wo ist das waffeleisen? unten rechts? komm, erzähl! ich kenne nur die großen schweren teile und deine waffeln sind so luftig, knuffig klein, gerade recht zum verlieben …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wo? hier bei mir ;) krups mit der nummer FDK2 51. liegen übrigens ganz schön süß auf dem herzen. nicht luftig, eher wie ein gutes weiches kissen. oder haben wir jetzt aneinander vorbeigeredet? :)

      Löschen
    2. so ein bisschen. deine antwort richtig, meine gedanken auf irrwegen :)
      das ist ein eisportionierer! und waffeleisen ein herkömmliches. ich dachte,
      du hättest einen antiquarischen minitraum gefunden. so oder so – ein
      gutes weiches kissen ist fein :)

      Löschen
    3. ... ja, der portionierer sorgt für die runde form innerhalb der quadratischen kästchen. insofern bäckt ein bisschen nostalgie mit - natürlich tut's aber auch der moderne löffel ;) schönsten abend, isa!

      Löschen
  12. oh liebste Nina, das sieht köstlich aus!!!
    würde am liebsten sofort bei mir vorbei kommen...
    hhhmmmm...

    danke auch für deine lieben worte zu unseren Bildern und News heute ;-)

    bis hoffentlich bald?
    jules

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)