Sonntag, 25. März 2012

karamelleis


Nichts hält mich mehr. Nachdem die Eiszeit schon letzte Woche ihre Schollen gen Gaumen getragen hat, bin ich an diesem Wochenende eigenhändig in Produktion gegangen. Angestiftet durch Jeanny, die sich wiederum bei Donna (Hay) die Schmelzpartie einverleibte. Turbo-Karamelleis nennt sich der Spachtelberg. Und Turbo heißt: Sahne und bereits gerührte Karamellsauce. >Bonne Maman< war der Tipp, der sich allerdings so gar nicht >Turbo< in meinem Supermarkt realisieren ließ. Kurzfristig schaltete ich einen Gang zurück und fabrizierte einen eigenen goldenen See. Aus 100 Gramm Zucker, der ohne Rühren auf dem Pfannenboden zusammenwachsen soll, und 200 Gramm flüssiger Sahne. Die wiederum geduldig glattrühren. Nicht verzagen und schmale gleichmäßige Hitze ebnen den Weg zum Ziel. Mit 300 Gramm kräftig geschlagener Sahne mischen (im abgekühlten Zustand versteht sich!) und einfrieren in einer Metallschüssel für ein paar Stunden. Eine Pfütze aufsparen und später das Eis damit bezirzen. Begeisterung und eine zarte Sahnespur auf der Zunge sind das Plus für die Sonnengrade.

Und weil hier in den letzten Tagen wenig Datenfluß herrschte, nehme ich den Sonntag ebenfalls zum Anlass, mein Wochenaroma zu konservieren. Von jeher mit Farbe bestrichen, schmecken die Tage doch immer wieder anders. Die kulinarischen Begegnungen der letzten sieben Tage folgen nun ganz dem jeweiligen Tagesfarbton. Erkennt ihr ihn?
Blaubeerschnecken von Island Menu.  
Erfrischungsstäbchenassoziation dank Julies Kandierversuchen. 
Pfannenschieber. 
Lila Soße in Dresden.
>Frozen Yoghurt< mit Browniewürfeln von Yomaro.
(Verpackungs-)Berge.
Schmackhafte Butterverbindungen.
Das >Süß< des Sonntags sammelt heute übrigens meine Farbenfreundin Katrin ein. 

Lasst es euch gutgehen.

Kommentare:

  1. Oh das sieht ja fantastisch aus! Eis geht immer :)

    AntwortenLöschen
  2. mmmmh, ich bin auch ganz verliebt in diese idee! leider kommt der neue kühlschrank erst in 2-3 wochen, dann hab ich aber endlich ein "kleines" eisfach und kann mir auch so leckeren krams einverleiben!
    deins sieht auch sehr lecker aus! und mit selbstgemachter karamellsoße hat man doch gleich viel mehr das "verdient"-gefühl ;)
    liebe grüße,
    mia

    AntwortenLöschen
  3. oh ich bring mein eisbecherchen mit. das sieht herrlich aus und der blick von oben lohnt sich mal wieder ;) die erfrischungsstäbchen haben mich angestachelt, aber ich hab noch nicht den gedankendreh gefunden, der mir dabei hilft, diese konsistenzen umzusetzen. hehe, aber wer weiß, vielleicht macht es noch klick. genieß den sonnentag!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das sieht lecker aus! Muss ich mir unbedingt merken! Es ist ja jetzt endlich Eis_Zeit ;)
    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt hab ich wieder Hunger auf Eis, Du kleene Eisfee. Eigentlich ist mein Bauch noch pickepackevoll mit Pasta, aber in 10 Minuten ginge das vermutlich schon wieder :)

    Love,
    Jeanny

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so gut und fein und lecker aus... mmh!

    AntwortenLöschen
  7. ooohh mhhhh,perfekter gehts einfach nicht!

    AntwortenLöschen
  8. Wie lecker, lecker, lecker! Das Rezept ist hier auch schon vorgemerkt, und wird unbedingt ausprobiert, sobald das Halsweh verschwunden ist!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  9. ich säß gerade richtig mit sonne im gesicht und stellt mir vor, es wäre da, das eis im see. fein! lg, nikki

    AntwortenLöschen
  10. Lecker, oder? Ich hab's auch schon nachgemacht und bin schwer begeistert.

    Schönen Reststonntag!

    AntwortenLöschen
  11. Hihi…ich habe das Rezept auch schon liegen…aber so am Strand wäre das jetzt nicht so praktisch gewesen ;o)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  12. Köstlich... ein Eistraum!! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Sieht das vielleicht gut aus. Mmmmmmh! Wünsch Dir eine schöne Woche!

    AntwortenLöschen
  14. ja, ja, ja!

    nina. wunderbar. das ist ja so was von mein geschmack. und schon bald, bald werde ich es probieren dein rezept. danke dafür und für die, wie immer, sehr geschmackvollen bilder.

    liebst, anne.

    AntwortenLöschen
  15. ...ein Genuss, das Bild und deine wunderbare Beschreibung! Ich kann deine Eiskreation riechen, schmecken!
    Mmmmmh! Eine schöne Woche wünscht dir

    Gisela;-)

    AntwortenLöschen
  16. Hihi, ich musste es auch direkt nachmachen. Habe das gleiche Problem mit dem Supermarkt. Aber das Glas Bonne Manman vor einiger Zeit in einem großen Markt entdeckt und direkt mitgenommen. Ich wusste ich würde es mal brauchen! :)
    Liebste Grüße!
    Anni

    AntwortenLöschen
  17. Das Eis habe ich vergangene Woche auch getestet und für absolut SUPERB befunden! Einmal mit hausgemachter Karamellsauce, da es auch hier im Supermarkt keine Spur von Bonne Maman oder ähnlichem gab! Was es allerdings gab war Pistaziencreme, die sich, ordentlich durchgerührt, wunderbar unter der Sahne macht! Köstlisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ui, pistaziencreme - ich werde probieren :)

      Löschen
  18. das wollte ich gerade schreiben, dass ich dir karamel mitbringe (unser supermarkt hat nämlich oben genannte - findet sich auch hier in unserem kühlschrank für r's pfannkuchen :) - aber wenn du so ruckizucki welche selbst zauberst ... es sieht köstlichst aus, du karameleisfee :)

    AntwortenLöschen
  19. Schenial, ruft da der Franzose und nimmt dir den Löffel aus der Hand zum Kosten :)

    AntwortenLöschen
  20. oh, fein fein...wie lecker...zum dahinschmelzen...ich liebe Karamel und deinen virtuellen Augenschmaus auch...herrlich, meine Liebe Küchenfee und Genußzauberin...jetzt mit den Blaubeerschnecken und Milchkaffee bei dir zu hause kulinarischen Abenteuern lauschen...das wäre das Topping...so freu ich mich schon auf Juni in HH...;)...drcük dich und sonnige Grüsse aus dem Süden...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  21. Auch so toll...hmmmm, getern haben wir es in die diele geschafft...hmmmm...lekkkkkker...hab die bänkchen vor der türe gesehen und gedacht "jaaaa, da sitz ich mal mit dir"...froi...liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa, morgen fändest du mich wieder dort ;-)

      Löschen
  22. alles wieder so lecker bei dir! bei mir ging es heute grün zu - beim waldspaziergang wanderte bärlauch in die taschen und wurde dann zu grüner butter verarbeitet. die anderen bunten readymade-häufchen kommen mir bestimmt auch nochmal unter die gabel!
    dein karamel dürfte jetzt gern hier auf dem tisch stehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich tausche liebend gerne gegen bärlauchbutter. obwohl: eigentlich würde ich mich viel lieber in deinem grün bebärlauchbuttern :)

      Löschen
  23. ohhhhhhhh das Eis sieht soooooooo lecker aus, das könnten wir jetzt auch gut vertragen seufz
    Liebe Grüsse und einen wunderschönen Tag
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  24. Oh, du hast es gemacht, das schöne eis? will ich auch! und es sieht sooooo gut aus. hatte es auch bei jeanny gesehen und mir geschworden, dass es noch in meinem eisfach landen wird. aber nun ist's fix. ich mach es. geht ja auch so herrlisch leischt. ist nur nicht leicht, sitzt schwer an der hüfte fest. aber mal. ab und an. hin und wieder. darfs doch sein. so zu kasteien ist schelcht. vor allem für die seele :)

    lg ais hh
    nathalie

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe gerade erst gesehen, dass Du unsere Waldtiere als eines Deiner Lieblingsprodukte bei Dawanda genannt hast. Super vielen lieben Dank!!!

    Ganz herzliche Grüße

    Janna von Fuchskomplott

    AntwortenLöschen
  26. Oh ja, Eis möchte ich auch mal wieder selber machen... Mhh, Karamel klingt nach einer guten Möglichkeit, es zu versuchen. Du führst mich mal wieder kulinarisch extremst in Versuchung... :-)

    Lieben Gruß und schönen Sonntag!
    Marlene

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)